Das Thema "Römer" wird in Rheinbrohl großgeschrieben, insbesondere seitdem im Jahr 2005 der obergermanisch-rätische Limes, der in dem Ort seinen Anfang hat (caput limitis = Kopf des Limes) von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.
Der Limes ist in Rheinbrohl und Umgebung stets gegenwärtig. Auf den unterschiedlichsten Wander-  oder Rundwanderwegen stossen Sie immer wieder auf Spuren der Römer, die vor etwa 2000 Jahren nicht nur hier siedelten und den Weinanbau mitbrachten.Am Rheinufer begannen sie auch mit dem Bau des Limes der von hier über 540 Kilometer bis zur Donau die damalige römische Reichsgrenze sicherte. Im Rheinbrohler Ortsteil Arienheller, direkt am historisch nachweisbaren Verlauf des Limes gelegen, befindet sich die Römer Welt, ein kleines Museum, welches sich dem Thema Römer und Limes widmet.